B1 Junioren 2017/2018

SpVgg Markt Schwabener Au – TSV Grasbrunn-Neukeferloh 6:0 (4:0)

Am 30.09.2017 um 15:00 Uhr im Stadion
Es spielten:
Alexander Dremel, Niklas Behnke, Christian Beck, Kaan Ünal, Lukas Brandt, Philipp Wasser, Fabian Bauer, Quirin Lerch, Fabian Breuer, Fabrizio Brandes, Gero Haase, Timmy Kieliszek, Nicolas Wolf, Marius Shokoui

 

Torschützen:
1:0 Fabian Bauer (2.)
2:0 Quirin Lerch (4.)
3:0 Fabrizio Brandes (26.)
4:0 Marius Shokoui (39.)
5:0 Timmy Kieliszek (60.)
6:0 Timmy Kieliszek (80.)

 

Das Trainerteam um Jonathan Makrai musste auf einige Spieler verletzungsbedingt sowie aus privaten Gründen verzichten. Die größte Veränderung gab es im Tor, dort musste Feldspieler Alex Dremel für den verletzten Daniel Söhn zwischen die Pfosten. Lukas Brandt gab zudem nach langer Verletzungspause sein Startelf-Comeback.

 

Sofort nach Spielbeginn übernahmen unsere Jungs das Kommando und zeigten den Gästen, wer der Herr im Sportpark ist. Bereits nach zwei Minuten erzielte Fabian Bauer die Führung nach Vorarbeit von Quirin Lerch. Der Assist erfolgte jedoch aus sehr abseitsverdächtiger Position. Nur zwei Minuten mussten die zahlreichen Zuschauer auf den nächsten MSA-Treffer warten. Nach einem schönen langen Ball von Lukas Brandt auf Flügelmann Fabian Bauer, revanchierte sich dieser bei Quirin Lerch mit einem Assist und es stand früh im Spiel 2:0. Nur Sekunden später hatte der MSA-Anhang wieder den Torschrei auf den Lippen, doch Fabrizio Brandes sein Kopfball ging knapp übers Gehäuse. Nach dem grandiosen Start hätten die Jungs die Führung weiter ausbauen können, fast müssen. Doch es dauerte bis zur 26. Minute, ehe Fabrizio Brandes nach Vorarbeit von Timmy Kieliszek wieder einen Treffer erzielte. Eine Minute vor der Halbzeit staubte dann Marius Shokoui einen verunglückten Versuch von Timmy Kieliszek ab. So ging es mit einem hochverdienten 4:0 in die Halbzeit.


Im Gegensatz zur Vorwoche kamen die Jungs gut aus der Kabine und wollten die Führung weiter ausbauen. Doch dies erschwerte sich, da sich die Gäste in der zweiten Halbzeit komplett zurückzogen und nur noch in der eigenen Hälfte verteidigten. Dennoch konnten sich die Jungs weiter Chancen erspielen, vergaben diese aber. So dauerte es 20 Minuten bis der nächste Treffer fiel. Eine schnelle und schöne Kombination durch die Mitte über Fabian Breuer und Kaan Ünal verwertete im Anschluss Timmy Kieliszek zum 5:0. Danach rannten die Jungs weiter an, konnten den Ball aber erst mit dem Schlusspfiff im gegnerischen Tor versenken. Fabian Breuer gewann eines seiner vielen Kopfballduelle im Mittelfeld und dann ging es über die Flügel und Marius Shokoui schnell Richtung Grundlinie. Der legte anschließend clever auf Timmy Kieliszek quer, der nur noch zum 6:0-Endstand einschieben musste.


Ein deutlicher, aber hochverdienter Sieg der Jungs. Die Mannschaft setzte fast alles um, was als Vorgabe auf den Weg gegeben wurde. Aushilfskeeper Alex Dremel blieb nahezu beschäftigungslos und hielt seinen Kasten sauber. Einzig die Chancenverwertung muss man als Manko heranziehen und in der nächsten Woche im Topspiel bei Ebrachtal (Freitag, den 06.10. um 19:00 Uhr) besser machen.